Tauchen in Florida – Ein Highlight für Taucher aus der ganzen Welt

März 10th, 2011

Der Tauchsport ist meine ganz persönliche Obsession, welcher ich mich schon seit vielen Jahren verschrieben habe. Die faszinierendsten Tauchgänge aber, die ich im Laufe der Zeit erleben durfte, fanden im mittleren Westen Floridas statt. Dort schlängelt sich der Crystal River, ein glasklarer, aus Süßwasserquellen gespeister Fluss, durch die Landschaft. Die Rundschwanzseekuh, besser unter ihrem umgangssprachlichen Namen Manati bekannt, ist hier beheimatet. Um diese phantastischen Säugetiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können, hatten wir uns ein Ferienhaus direkt in der Ortschaft Crystal River gemietet. In Florida tauchen bedeutet immer ein Erlebnis, dass man sein Leben lang nicht vergisst. Ein Tauchgang mit Seekühen jedoch ist einfach unbeschreiblich. Ein Ferienhaus am Crystal River ist der ideale Ausgangspunkt um die friedlichen Säuger live zu erleben, denn hier in der näheren Umgebung sind zahlreiche Tauchbasen angesiedelt, die exakt auf Tauchgänge mit diesen Tieren spezialisiert sind. Tauchen mit Manatees – für mich eine Erfahrung der ganz besonderen Art!

Unterwasserabenteuer in Florida

Zahlreiche Unterwassersportler aus allen Teilen der Welt zieht es alljährlich in den sonnigen US-Staat Florida. Nirgends sonst kann man so gut unzählige Riffhaie auf einem Haufen beobachten. Aber auch Meeresschildkröten, Muränen, Trompetenfische und farbenfrohe Korallen findet man hier in großer Anzahl vor.
Die empfehlenswertesten Tauchspots in Florida findet man bei Key Largo. In unmittelbarer Nähe dieser Stadt befindet sich der Pennekamp Coral Reef State Park, welcher den Ruf genießt, eines der großartigsten Riffe weltweit zu sein. Wer sich dafür entscheidet in Florida tauchen zu gehen, wird mit traumhaften Sichtweiten von bis zu 30 Metern belohnt. In den Riffen der Floridas Keys herrschen außerdem solch angenehme Wassertemperaturen, dass auf den Trocki im Reisegepäck ruhigen Gewissens verzichtet werden kann. Ein 5 mm dicker Neopren-Shorty ist in Florida völlig ausreichend. Gute Tauchbasen sind in den Keys reichlich vorhanden. Selbst wer eine deutschsprachige sucht, wird hier fündig. Äußerst lohnenswert für erfahrene Taucher ist die Teilnahme an einem anspruchsvollen Wracktauchgang zur USS Spiegel Grove, einem ausgemustertem Marine-Schiff, welches erst im Jahr 2002 vor der Ostküste Key Largos versenkt wurde.

Genuss im Ferienhaus

Februar 10th, 2011

“Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren“. Wenn es sich dann noch um einen guten Riesling handelt, wer will da noch widerstehen? Warum auch? Schließlich ist der Rieslingwein der deutsche Qualitätswein schlechthin.
Mit einer Anbaufläche von über 22.000 ha nimmt der Riesling den ersten Platz im deutschen Weinanbau ein, und darüber hinaus handelt es sich um die größte Anbaufläche weltweit. Rieslingweine präsentieren sich in einer geschmacklichen Vielfalt, wie sie größer kaum sein kann. Der Anbau auf den unterschiedlichsten Böden lässt diese erlesene Vielfalt zustande kommen. Die lange Reifezeit die die Beere benötigt, wird ihr durch die kühlen Randlagen der Weinanbaugebiete zuteil.
Die vier größten Gebiete des Rieslings befinden sich rund um die Mosel, in der Pfalz, in Rheinhessen und um Rheingau, wobei das Moselgebiet mit einer Anbaufläche von 5.417 ha an der Spitze steht.
Diese Zahlen klingen schon rein statistisch nach Superlativen. Doch wie es mit Zahlen nun einmal so ist: sie sind und bleiben nüchtern!
Dabei lädt sowohl das ganze Moselgebiet als auch der Riesling zum Schwärmen ein. Was könnte schöner sein, als Urlaub und Weingenuss miteinander zu verbinden? Ein mildes, ausgeglichenes Klima, endlose Wanderwege, beschauliche, fast schon historische, Weindörfer, enge Gässchen und steile Schieferhänge, all das und vieles mehr macht einen Urlaub im Moselgebiet zum unvergesslichen Erlebnis.
Die gesamte Region verfügt über ein gutes Angebot an Ferienhäusern. Ob es nun ein kurzer Wochenendtrip sein soll, oder der wohlverdiente Jahresurlaub, das größte deutsche Rieslinganbaugebiet lässt sicherlich keine Langeweile aufkommen. Eine Weinprobe in einer der unzähligen Weinkellereien gehört dabei zum Pflichtprogramm, wobei jeder Weinliebhaber diese Pflicht umgehend zur Kür ernennen wird. Ist es ein Gläschen mehr geworden, geht es dann zu Fuß zurück zum Ferienhaus. Alles andere als ernüchternd sind Spaziergänge durch die einzigartige Landschaft des Moseltals.
Jedes Städtchen hat seinen ureigenen Charme. Hier ist guter Rat teuer, in welcher Region es denn nun am schönsten ist. Immer eine Moselreise wert ist sicherlich Cochem. Nicht umsonst genießen hier auch unzählige Kegelvereine ein bis mehrere Gläschen Rieslingwein. Ebenso sehenswert ist das Städtchen Zell. Naturfreunde, Aktiv-Urlauber, alle, die Interesse an Kulturgeschichte mitbringen und natürlich Weinkenner, werden hier finden wonach sie suchen.
Das Ferienhausangebot ist vielschichtig. Wer lieber in ruhiger Randlage wohnen möchte wird genauso fündig werden, wie diejenigen, die es bevorzugen mitten im Geschehen zu wohnen. In keiner Weise nicht verwunderlich, dennoch erwähnenswert ist, dass einige Ferienhäuser sogar über einen kleinen eigenen Weinkeller verfügen. Mit einem Glas Riesling macht auch ein Abend zuhause Spaß.

Der Spielplatz im Ferienhaus

Dezember 28th, 2010

Mit Kindern reisen ist anstrengend und verändert so manches gegenüber dem von früher gewohnten Unternehmungen. Mal eben ins Auto springen und einen Ausflug unternehmen geht nicht mehr – viel mehr bedarf einer umfassenden Planung. Neben einer Vielzahl von Kleidungsstücken – für den praktischen Zwiebellook – muss natürlich auch allerlei im Gepäck sein, um die Kleinen zu unterhalten. Natürlich müssen Sie jetzt nicht gleich viele Spielplatzgeräte kaufen und mit in den Urlaub transportieren, denn viele Ferienunterkünfte haben sich auf Familien mit Kindern eingestellt und verfügen selbst über einige Utensilien für den unbeschwerten Aufenthalt.

Achten Sie dabei aber auf die Art und Weise und schauen Sie sich die Internetseiten der Anbieter genau an. Viele verfügen über eine “Pro-Forma” Kinderausstattung und weniger über Kinderausstattung aus ganzem Herzen. Idealerweise haben die Eigentümer einer Ferienimmobilie selber Kinder und haben die Ausstattung dafür angeschafft. Dann können sie ziemlich sicher sein, dass hier das nötige Herzblut vorhanden ist. Was nützt Ihnen eine schmuddeliges Babybett, welches von Ferienhaus zu Ferienhaus gereicht wird, weil gerade zufällig irgendwo eines benötigt wird? Auch bei den Spielgeräten ist Vorsicht geboten. Viele billige Spielgeräte sind unzulänglich, gehen schnell kaputt und bergen manchmal sogar ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko. Nehmen Sie daher im Zweifel Kontakt mit dem Vermieter auf und lassen Sie sich die Funktion der Spielgeräte erläutern – so schützen Sie das Gerät und die Kinder vor einer falschen Bedienung.

Urlaub

Oktober 28th, 2010

Strand, Sonne, Sand und Meer. Jedes Jahr verreisen tausende Deutsche, trotz vermeintlicher Wirtschaftskrise, in andere Länder, um den Stress von der Arbeit los zu werden oder einfach die Seele baumeln zu lassen. Dabei reisen viele mit dem Auto, mit der Bahn oder Fliegen. Die Geister scheiden sich noch, welche Reisemöglichkeit die ungefährlichste ist.

Doch dabei vergessen viele, dass es auch noch die Möglichkeit per Schiff oder Boot zu reisen gibt. Wer keinen Bootsschein hat, kann auf kommerzielle Kreuzfahrtschiffe oder Fähren zurückgreifen. Allerdings bietet das eigene oder gemietete Boot unzählig Möglichkeiten, sich den Urlaub noch mehr zu versüßen. Segelboote sind dabei besonders angesagt. In jedem Shop für Segelzubehör, findet man die passende Ausrüstung dafür. Auch auf die Sicherheit sollte geachtet werden, sowie auf das Wetter zum Tag der Reise. Gerade als unerfahrender Segler ist es wichtig, bestimmte Dinge vor einer Fahrt zu kaufen. Nicht nur der Technikcheck sollte regelmäßig gemacht werden, auch die Segel und Leinen müssen einer Prüfung unterzogen werden.

So ist auch die passende Kleidung unter Umständen lebenswichtig, weil sie auf hoher und kalter See, vor Erkältung und Unterkühlung schützen kann. Gute Spraytops sind wasserdicht und halten warm. Die Notwendigkeit für wasserundurchlässige Kleidung sind, müssen sie regelmäßig gefettet werden. Auch dafür gibt es preiswertes Ölzeug, womit Regen, Spritzwasser und auch hoher Wellengang kein Problem sind.
So sollte man vor jeder Reise abklären, ob die passende Kleidung, die richtige Ausrüstung und alles weitere Notwendige mit an Board ist. So kann es auf dem weiten Meer keine Überraschungen geben und man kommt gesund und heil dort an, wo man hinmöchte.

Ferienhaus in Cape Coral – kaufen oder mieten?

August 22nd, 2010

Zugegeben, der Titel ist etwas provokant! Sollte man ein Ferienhaus in Cape Coral mieten oder kaufen – die Frage stellt sich natürlich nur wenigen. Trotz der stark gefallenen Preise ist ein Ferienhaus immer noch ein Investment, welches unterm Strich mehr Geld kostet, als bringt. Auch durch eine Vermietung an Feriengäste ist nicht der große Gewinn zu machen – zumindest nicht, um das Haus an sich zu finanzieren. Was bedeutet das aber für Sie als Urlauber, die einfach mal in Cape Coral ein schönes Haus mieten wollen?

Wenig oder viel – das kommt ganz darauf an! Vor 10 bis 15 Jahren boomte die Entwicklung von Cape Coral und viele deutsche erwarben Häuser in der Stadt im Südwesten des Sunshine-States. Diese Häuser findet man insbesondere im Übergang vom Südosten zum Südwesten der Stadt. Stolze Traumvillen in optimalen Lagen sind hier massenhaft verfügbar. Leider scheint bei vielen Besitzern eine gewisse “Floridamüdigkeit” aufgekommen zu sein. Soweit ist das sicherlich normal – wenn man so lange ein eigenes Haus besitzt, dass kommt unweigerlich der Wunsch nach was neuem auf!

Aufgrund der aktuellen Preissituation fällt vielen der Verkauf aber schwer. Jeder Hausbesitzer in Florida bekommt ja durch seinen jährlichen Steuerbescheid ja einen Eindruck von der Preisentwicklung. Viele Häuser sind in den letzten drei Jahren um gute 50% im Wert gefallen und viele Häuser kommen unter marktüblichen Preisen im Zuge der Zwangsvollstreckung auf den Markt. Da die Besucher aber die persönliche Leidenschaft für das Haus etwas verloren haben, zählt für sie nur noch persönliche Rendite. Diese Häuser werden dann möglichst ununterbrochen vermietet und nur noch notwendigste Erhaltunsgmaßnahmen werden durchgeführt. Nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht – die Häuser sind durchaus urlaubstauglich und stellen immer noch stattliche Villen dar. Aber der letzte Pfiff fehlt!

Woran soll man aber nun erkennen, mit wie viel Leidenschaft das Haus gepflegt wird? Nun, am einfachsten erkennen Sie das an der Webseite! Mit wie viel Liebe zum Detail wurde sie erstellt? Können Sie direkt mit den Inhabern Kontakt aufnehmen? Wenn ja, tun sie es! Ein Telefonat sagt hier manchmal mehr als tausend Worte!

Ferien im Ferienhaus in Cape Coral

Juli 20th, 2010

Urlaub in Florida – für viele eines der Traum Reiseziele der Welt. Wie kaum ein anderer Ferienort ermöglicht es Urlaub an einem der Traumstrände und gleichzeitig mitten im Leben zu sein. Gerade Cape Coral ist hierfür ein interessantes Beispiel! Die Stadt an der Küste des Golf von Mexiko ist – was die wenigsten wissen – die größte zwischen Tampa und Miami und damit auch größer als Fort Myers. Letzteres ist bekannt durch den Flughafen, der inzwischen auch von einigen internationalen Linien angeflogen wird und so einen einfachen Zugang zur “Süd-West-Florida” Region ermöglicht.

Cape Coral vermittelt den Eindruck einer großen Stadt jedoch zu keinem Zeitpunkt. Die Stadt ist weitläufig angelegt und besteht in weiten Teilen aus Bungalows in denen eine Familie leben kann. Nur selten sind große Häuser dabei, die über ein zweites Stockwerk verfügen und nur sehr wenige Hochhäuser in der Hafengegend. Entsprechend ist der Straßenverkehr ebenfalls übersichtlich, sieht man mal von den Hauptverkehrsaderen “Del Prado Blvd.” und “Cape Coral Pkwy.” ab. Diese sind – in der Hauptsaison von November bis März – gut befahren.

Trotzdem verfügt Cape Coral über ein reichhaltiges Angebot an Restaurants. Alle bekannten Ketten sind in Cape Coral mindestens ein mal vertreten. Ein wenig Nachtleben findet man auch – mit Live Musik etc. Hier sei insbesondere auf die Tarpon Point Marina verwiesen, wo es normalerweise ein mal pro Woche eine Open Air Veranstaltung im Hafen gibt. Hier spielt Live Musik und in den umliegenden Restaurants und Kneipen kann gegessen und getrunken werden.

Insgesamt ist Cape Coral also wirklich ein lohnendes Urlaubsziel. Als Unterkunft empfiehlt sich immer eines der vielen Ferienhäuser in Cape Coral die vermietet werden.

Ist die Lage am Kanal entscheidend?

Juli 4th, 2010

Die Auswahl an Ferienhäusern in Cape Coral ist enorm. Kein Wunder, hat man doch in weiten Teilen der Stadt den Eindruck, dass es sich um eine reine Ferienhaussammlung handelt. Dieses Erscheinungsbild resultiert daraus, dass viele Nordamerikaner ihr Urlaubsdomizil in Florida errichtet haben und nun in den kalten Monaten in den Sunshine State kommen und dort vor Schnee und Kälte fliehen. Neben diesen so genannten “Snow Birds” haben aber auch viele Europäer Florida als Traumreiseziel entdeckt. Dazu tragen einfach Flugverbindungen und doch die oft vorhandene Kentniss der Landessprache ihren Teil bei. In Cape Coral gilt es nun, die passende Villa für den Traumurlaub zu finden – kein einfaches unterfangen.

Grundsätzlich kann man Ferienimmobilien in zwei Gruppen einteilen: mit Kanal und ohne Kanal. Mit Kanal bedeutet hier, die Villen haben hinter dem Haus, angrenzende an den Poolbereich und ein kleines Rasenstück, einen der unzähligen Kanäle (ca. 400 Meilen). So hat man einen direkten Blick auf Wasser. Bei den Kanälen muss man ebenfalls wieder beachten, dass einige -die so genannten Salzwasserkanäle – eine Zugangsmöglichkeit zum Golf von Mexiko bieten. Die “Frischwasserkanäle” hingegen bieten das nicht und sind daher zum Bootfahren eher ungeeignet – zum fischen jedoch durchaus.

Im Grunde bedeutet dass, dass man einen Kanalanschluss lediglich benötigt, wenn man Boot fahren möchte oder Angeln möchte. Hier hat man dann wirklich alle Möglichkeiten tatsächlich “hinterm Haus”. Möchte man dies nicht, sind Ferienhäuser “off Water” eine gute Alternative, da sie preislich in der Regel deutlich attraktiver sind. Die Häuser an sich sind aber natürlich genau so schön und oft üppig ausgestattet wie die Häuser an Kanalgrundstücken. Selbstverständlich verfügen sie auch über die großzügigen Poollandschaften und einen Pool zum Erfrischen. Es wird einem also an nichts fehlen!

Wer trotzdem Boot fahren möchte kann dies natürlich trotzdem tun. Nahezu jedes Cape Coral Ferienhaus verfügt über Verbindung zu einem ansässigen Bootsverleiher. Dieser bietet Ihnen Boote tageweise oder wochenweise an und sie können direkt von dort – nach einer kurzen Einweisung – zu ausgedehnten Bootstouren starten. Sicherlich ein wenig umständlicher, als direkt hinterm Haus ins Boot zu steigen, aber der Preisvorteil bei der Hausmiete dürfte das durchaus wieder wettmachen. Zudem muss man sagen, dass die Fahrt von Ferienhaus in offene Gewässer teilweise sehr lang ist (bis zu 2 Stunden). Die Bootsverleiher sind natürlich in der Regel zentraler gelegen und die Fahrt ins offene Gewässer dauert nicht so lange!

Sie sehen, Ferienhäuser in Florida sind auch “off Water” interessant – entscheidend sind immer die persönlichen Interessen, Vorlieben und natürlich das Budget!

Ferienhaus Schnäppchen in Cape Coral

Juni 10th, 2010

Urlaub in Florida ist für viele ein Traum. Auch wenn die Preise in den letzten Jahren gesunken sind und Flugtickets immer wieder erstaunlich günstig angeboten werden, ergibt sich für eine mehrköpfige Familie doch ein stolzer Preis. Insbesondere, da zweijährige ja den fast vollen Flugpreis bezahlen müssen. Möchte man günstig nach Florida reisen, so ergibt sich jedoch eine interessante Möglichkeit: Reisen Sie im deutschen Hochsommer! Klingt komisch, sind doch die Preise für Unterkunft und Flüge hier oft deutlich höher, als zu den Randzeiten. Anders in Florida: Ferienhäuser und Hotels sind deutlich günstiger als in den Wintermonaten. Dies liegt vor allem daran, dass Florida in den USA der Staat ist, in dem die, die es sich finanziell leisten können, den Winter verbringen. Diese so genannten Snow-Birds reisen im Oktober an und bleiben bis zum März im Sunshine State. Aus diesem Grund sind Hotels und Ferienhäuser in Florida in dieser Periode sehr gut gebucht und viele Vermieter nehmen deutlich höhere Preise, als in den Sommermonaten.

Man muss natürlich auch sagen, dass Florida im Winter einen besonderen Reiz ausübt. Temperaturen über 20 Grad C sind auch im Januar normal und lässt den deutschen Winter weit weit weg erscheinen. Im Sommer hingegen ist Florida einfach heiß – und oft genug auch schwül! Man kann davon ausgehen, dass es nahezu täglich zu Gewittern mit plötzlichem Platzregen kommt. Der ganze Spuk dauert dann oft nur 30 Minuten, ist aber heftig. Aber: frieren tut man bestimmt nicht! Selbst der Regen ist angenehm warm. Die Temperaturen im Pool sind auch ohne Poolheizung angenehm warm und man kann selbst mitten in der Nacht bequem in den Pool springen, ohne sich “zu verkühlen”.

Wer also warmes Wetter mag, der ist jetzt genau richtig! Wärme pur, Sonne satt und wenig Trubel: das ist Florida im Sommer. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass in dieser Jahreszeit auf den Straßen und in den Restaurants wesentlich weniger los ist, als in den Wintermonaten. In nahezu allen Restaurants bekommt man Plätze ohne Wartezeit oder nur mit einer kurzen Wartedauer von wenigen Minuten.

Bei der Suche nach einer Unterkunft können Sie jetzt – neben den reduzierten Standardpreisen – noch weitere Rabatte aushandeln. Fragen lohnt sich also!

Die Lage ist entscheidend: Ferienhaus in Cape Coral

April 12th, 2010

Neben dem Alter eines Ferienhauses in Cape Coral und der Anzahl der Zimmer bzw. Badezimmer ist natürlich die Lage des Ferienhauses in Cape Coral von entscheidender Bedeutung für die Auswahl für Ihren Traumurlaub. Für die Grobauswahl kann man Cape Coral in vier verschiedene Bereiche unterteilen. Beginnend mit dem Südosten der Stadt, der die Ausgangsbasis für die Erschließung von Cape Coral in den 60′er Jahren bildete. Hier findet man demnach auch die ältesten Häuser. Wie in dem vorherigen Artikel beschrieben sind diese Häuser in einem typischen Stil erbaut und eigentlich nicht das, was man unter einer Florida Traumvilla verstehen würde. Derzeit werden aber nach und nach immer mehr Häuser durch neue ersetzt bzw. gibt es auch ganze Straßenabschnitte, in denen die Häuser modernisiert wurden. Dank google Maps mit Streetview kann man sich ja davon bereits vor der Buchung einen guten Überblick verschaffen. Insbesondere, wenn man in die westlichen und nördlichen Bereiche des Südosten geht, wird die Zahl der neuen Häuser immer höher. Der große Vorteil der Häuser im Südosten – und das insbesondere im Süden der Stadt – ist die Nähe zum Wasser. Hier können Sie wirklich innerhalb von ein paar Minuten auf den River fahren. Befindet sich das Haus südlich vom Cape Coral Blvd. oder östlich vom Del Prado Blvd., dann ist dabei nicht mal eine Brücke im Weg. So können hier auch Segelboote problemlos passieren. Eine Schleuse ist an dieser Stelle ebenfalls nicht notwendig.

Der Südwesten ist der derzeit luxuriöseste Bereich von Cape Coral. Hier finden Sie die Häuser jüngeren Baujahrs. Zudem ist die Lage sehr ruhig, da der Verkehr in Richtung Westen der Stadt immer weiter abnimmt. Dennoch finden Sie auch hier ausreichend Supermärkte und andere Infrastruktur, um notwendige Dinge schnell einkaufen zu können. Die Fahrt nach Fort Myers dauert etwas länger, da man erst den Cape Coral Blvd. weit nach Osten fahren muss. Grundsätzlich kann man hier fast “blind” buchen, denn alle Häuser sind recht schön. Natürlich gibt es auch hier Häuser mit Kanal und welche ohne. Bei Häusern mit Kanalzugang ist normalerweise der Golfzugang immer möglich. Allerdings sind hier oft Brücken zu passieren und fast alle Wege führen durch die kleine Schleuse. Diese ist zwar recht einfach zu passieren, da sie nur ca. 1 ft Höhenunterschied ausgleicht, aber es entstehen in der Hauptsaison in den Stosszeiten manchmal längere Warteschlangen, die man einkalkulieren sollte.

Der Nordosten und der Nordwesten befindet sich nördlich von der Pine Island Road. Diese Bereiche sind die jüngsten von ganz Cape Coral und zum großen Teil während des Baubooms zu Beginn des Jahrtausends entstanden. Die Häuser sind alle topmodern. Leider ist die Erschliessung mit der Immobilienkrise plötzlich zu einem Ende gekommen und so stehen viele Häuser in diesem Bereich leer und der Anschluss an Supermärkte etc. ist nicht so üppig wie in den südlichen Stadtteilen. In manchen Straßen stehen auch nur 2-3 Häuser und es sind viele freie Grundstücke dazwischen. Wenn man mit diesen Einschränkungen zurecht kommt, dann bekommt man hier ein günstiges aber nicht weniger luxuriöses Urlaubsdomizil. Für Bootsfahrer sind diese Häuser jedoch weniger geeignet, da man nur in den seltensten Fällen Zugang zum River bzw. zum Golf von Mexiko hat. Befindet sich das Haus an einem Kanal, so ist dies oft nur ein so genannter Frischwasserkanal. Hier kann man natürlich auch Boot fahren, aber eben nur innerhalb des Kanalsystems. Zum Angeln ist dieses Revier aber super geeignet.

Das richtige Ferienhaus in Cape Coral finden

März 23rd, 2010

Nachdem in einem der letzten Beiträge die Anzahl der Bäder und Schlafzimmer erläutert wurde, wollen wir uns jetzt mal das Baujahr anschauen und welche Auswirkungen es auf die Auswahl als Ferienhaus hat. Cape Coral ist im Laufe der 60`er Jahre erst entstanden und so gibt es keine älteren Häuser. Fährt man in Cape Coral durch die Straßen, so erkennt man die typischen Häuser aus dieser Zeit ziemlich schnell. Sie entsprechen dem typischen amerikanischen Häusern aus dieser Zeit. Eher flach gebaut wirken die Häuser durchweg klein – was sich aber nicht immer bewahrheitet, da sich die Häuser oft weit verzweigt ausbreiten und teilweise in mehrere Wohneinheiten unterteilt sind.

Aufgrund der – für Deutsche – eher ungewohnten Bauweise versprühen die Häuser einen gewissen Charme, der mir persönlich nicht gefällt. Dies soll aber keine allgemeine Aussage sein! Im Grunde sind diese Häuser aber auch eher selten auf dem Markt für die Vermietung. Sie gehören überwiegend amerikanischen Eignern die diese bereits seit Jahrzehnten besitzen. Einen starken Vorteil haben diese Häuser allerdings! Dadurch, dass sie die ersten Häuser in Cape Coral überhaupt waren, haben sie die absolut beste Lage der ganzen Stadt. Innerhalb kürzester Zeit kommt man von diesen Häusern raus auf den Rivern und damit ebenso schnell in den Golf von Mexiko. Ebenso findet sich auf dem Weg dorthin nur selten eine Brücke. Das bedeutet freie Zufahrt zu offenen Wässern ohne Hindernisse. Damit sind diese Grundstücke in der exponierten Lage für Leute, die Segelboot fahren möchten. Diese Grundstücke sind sehr gefragt und haben selbst die Immobilienkrise relativ unbeschadet überstanden. Das ist auch der Grund, warum man immer öfter nagelneue Häuser zwischen den älteren findet. Hier haben Leute die alten Immobilien gekauft, abgerissen und neu gebaut. Überhaupt spielt das Gebäude bei diesen Grundstücken kaum noch eine Rolle – der Wert ergibt sich überwiegend aus der Lage. Natürlich wurde der Trend zum Neubau durch die Finanzkrise stark gebremst, aber vereinzelte Neubauten sieht man in den entsprechenden Bereichen immer noch.

Gegen Ende der 70′er und in den 80′er wandelte sich der Baustil mehr und mehr hin zu den modernen Traumvillen, die man heute so kennt, um dann im Laufe der 90′er sich zu den großzügigen Häusern zu wandeln, die wir heute kennen. Hohe Räume und eine offene Architektur zeichnen die Häuser aus. In der Regel hat man einen Wohnbereich in dem sich Wohn- und Esszimmer sowie die Küche befinden. Alle Räume gehen ineinander über und muten großzügig an. An diesen Wohnbereich grenzen die Schlafzimmer an – wie in dem anderen Beitrag beschrieben unterschiedlich in Zahl und Größe.

Abgerundet wird das ganze durch einen großzügigen Poolbereich, der in aller Regel durch einen so genannten Pool-Screen umgeben ist. Der Übergang vom Wohnbereich zum Poolbereich besteht dabei oft aus großen Schiebetüren die komplett geöffnet werden können, um die Räume auf die Terrasse auszudehnen. Ob man drinnen oder draußen ist spielt bei dem traumhaften Wetter in Florida eh keine sonderlich große Rolle.

Die meisten Ferienhäuser, die man mieten kann, sind neueren Datums. Aber man spürt schon einen unterschied zwischen einem Baujahr zu Beginn der 90′ er Jahre und den aktuelleren Häusern. Ein Blick auf das Baujahr kann sich daher wirklich lohnen.